de

Seeadler Fotografie in der Hortobagy

Mitten im Nirgendwo, steht eine Fotohütte, ganz alleine in der Puszta!

Genau der richtige Ort? Oder doch nur ein Fiasko?

Doch innerhalb von nur zwei Stunden nachdem ich es mir bequem gemacht hatte, mich warm eingepackt, und mein Equipment hergerichtet, noch bevor es hell wurde um ca. 07:30, kamen die erste Seeadler- 3 juvenile Individuen saßen auf einen toten Baum. Dann kamen die ersten Möwen, darauf folgend die Raben. Bei nähere Betrachtung, waren ein paar Möwen an die Füßen verletzt. Eine trug sogar eine kleine Metalldose mit, die schon am Bein verwachsen war. 

Dann ab ca. 9 Uhr kamen die Seeadler, der eine nach der andere. Insgesamt kamen bis 11 Uhr 19 Individuen. 16 Juvenile 2-3 Jahr alte und 3 Adulte. Noch nie hatte ich in meine Karriere als Naturfotograf so viele Seeadler gesehen. Ein adult kam aus Polen, eine aus Ungarn Donau nähe, und einer war nicht beringt, somit ist der Herkunft nicht zu bestimmen. 

Erste Erfahrung mit der Canon EOS R7 in Kombination mit der RF100-500mm

Es war ein kalter, nebliger Tag in Dezember, mit andauernde feiner regen und ein Temperatur von rund 2-4C. Es war eine Herausforderung mit der neue unbekannte Canon EOS R7 zu fotografieren. Werden die Bilder zu dunkel, zu viel Rausch Entwicklung? Eines kann man sagen, der ISO kann ruhig bis 5000 eingestellt werden! Der Kamera ist in Kombination mit der RF 100-500mm sehr, sehr schnell, und mit der 800mm f11 schnell. Natürlich bei diesem Wetter ist der 800mm f11 nicht zu gebrauchen, aber bei klares Wetter ein Hit!