KORMORANE 

CORMORANT

Das Gefieder des adulten Kormorans (Phalacrocorax carbo) 

ist überwiegend dunkel bis schwarz gefärbt und besitzt einen grünlichen bis bläulichen Schimmer. Die Flügeloberseite glänzt eher bronzefarben. An der Kehle ist er weiß gefärbt, und der Schnabelgrund ist überwiegend gelb. Sein Hals ist relativ lang und kräftig. Wenn er sich nicht gerade auf die Jagd nach Fischen begibt, kann man oft größere Gruppen auf Felsen oder Sandbänken beim Rasten beobachten. Dabei nimmt der Kormoran oft eine typische Körperhaltung mit zum Trocknen geöffneten Flügeln ein. Er taucht regelmäßig in Tiefen zwischen drei und neun Metern. Der Kormoran besiedelt fischreiche, große Gewässer. Er nistet auf Felsen oder in Bäumen an deren Rändern. Der Kormoran bleibt im Winter häufig in Österreich. Jedoch trifft man ihn hier auch regelmäßig als Durchzügler auf seinem Weg in die Überwinterungsgebiete in West- bis Südwesteuropa an. 

The plumage of the adult cormorant (Phalacrocorax carbo) 

is mostly dark to black in color and has a greenish to bluish shimmer. The upper side of the wing shines more like bronze. The throat is white and the base of the beak is predominantly yellow. Its neck is relatively long and strong. When he is not out hunting for fish, you can often see large groups resting on rocks or sandbanks. The cormorant often adopts a typical posture with its wings open to dry. He regularly dives to depths between three and nine meters. The cormorant inhabits large bodies of water that are rich in fish. It nests on rocks or in trees on their edges. The cormorant often stays in Austria in winter. However, you can also meet him here regularly as a migrant on his way to the wintering areas in western to south-western Europe.