CUCULUS CANORUS KUCKUCK

CUCULUS CANORUS CUCKOO

Der Kuckuck überwintert im tropischen Afrika. Vögel aus dem Norden und Nordosten ziehen im Frühling und Herbst häufig bei uns durch. Der Kuckuck befindet sich auf der Vorwarnliste für gefährdete Vögel. Der Klimawandel kann zu falschem Timing zwischen Wirtsvögeln und Kuckuck führen. Rücken, Flügel, Kopf, 

Brust und Schwanz des Kuckucks sind grau, die Unterseite ist weiß mit deutlicher schwarzer Querbänderung. Augen und Beine sind gelb. Das Weibchen hat eine braungelblich getönte Brust. Etwas seltener ist bei Weibchen auch die braune Morphe. Oberseite und Flügel sind dann rostbraun und quer gebändert. Der Kuckuck ist bei einer Spannweite von 55 bis 60 Zentimetern und einer Körperlänge von 32 bis 34 Zentimetern fast so groß wie eine Turteltaube, jedoch zierlicher und schlanker. Das Gewicht des Männchens liegt bei 110-140 Gramm, das des Weibchens bei 95-115 Gramm. Die Flügel sind spitz und der abgerundete Schwanz ist 13 bis 15 Zentimeter lang. Im Flug sieht die Art einem Sperber ähnlich, hat jedoch spitzere Flügelenden. Im Sitzen wirkt der Kuckuck kurzbeinig. 

Mit dem Kuckucksruf lockt das Männchen ein Weibchen in sein Revier. Das Kuckucksweibchen legt bis zu 25 Eier, je eins, seltener zwei, in ein fremdes Nest. Dafür wird ein Ei der Wirtseltern vorher aus dem Nest gestoßen oder gefressen. Bevorzugt werden Grasmücken und Rohrsänger als Wirtseltern. Er lebt in unseren Wäldern und halboffenen Landschaften mit Buschvegetation ist der Kuckuck heimisch. Gerne hält er sich auch in Gewässernähe auf.

The cuckoo winters in tropical Africa. Birds from the north and northeast often pass through us in spring and autumn. The cuckoo is on the early warning list for endangered birds. Climate change can lead to wrong timing between host birds and cuckoos. Back, wings, head,

The chest and tail of the cuckoo are gray, the underside is white with distinct black bands. Eyes and legs are yellow. The female has a brownish-yellowish tinted breast. The brown morph is also a little rarer in females. The top and wings are then rust-brown and transversely banded. With a wingspan of 55 to 60 centimeters and a body length of 32 to 34 centimeters, the cuckoo is almost as large as a turtledove, but more delicate and slender. The weight of the male is 110-140 grams, that of the female 95-115 grams, the wings are pointed and the rounded tail is 13 to 15 centimeters long. In flight, the species looks similar to a sparrowhawk, but has more pointed wing tips. When seated, the cuckoo looks short-legged.

With the cuckoo call, the male lures a female into his territory. The female cuckoo lays up to 25 eggs, one each, less often two, in a foreign nest. To do this, one of the host parents' eggs is either pushed out of the nest or eaten beforehand. Warblers and warblers are preferred as host parents. The cuckoo lives in our forests and semi-open landscapes with bush vegetation. He also likes to be near water.

Move back to the english site

Aufnahmen Jungvogel.

Pictures of young bird

Aufnahmen vom erwachsene Kuckuck

Pictures of the adult cuckoo