Kornweihen auf der Pirsch

Der Kornweihe bei der Jagd beobachten ist einfach ein Traum jeder Naturliebhaber

Die Kornweihe (Circus cyaneus)

Jagd auf Fasane

Am 28. November beobachtete ich im Nationalpark Fertö-Hansag eine Kornweihe Weibchen bei der Jagd nach Fasane. Dieses Spektakel dauerte rund 10 Minuten. Immer wieder flog Sie über dieses Gebiet und scheuchte die Fasane auf, jedoch ohne Erfolg. Die Fasane kamen mit (Herzrasen) davon. 

Noch niemals zuvor beobachtete ich Kornweihen in diesem Gebiet, die auf so große Beute losgingen. Kleinere Singvögel, jung Hasen oder Kaninchen sowie Mäuse sind alltäglich. 

Die Kornweihe (Circus cyaneus) ist ein Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen (Accipitridae).

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über weite Teile der nördlichen Paläarktis. Die Art bewohnt großflächig offene, mäßig feuchte bis trockene Habitate wie die offene Taiga, Moore, Heiden, Verlandungszonen und Steppen, regional auch junge Nadelholzaufforstungen und landwirtschaftlich genutzte Flächen.

Diese Aufnahmen der Kornweihen wurden im Nationalpark Fertö-Hanság fotografiert und von mir beobachtet im Herbst, Jahr 2017. Was Sie gejagt haben war nicht deutlich da Sie keinen Erfolg hatte. Jedoch dauerte der Jagt jeweils fast 5 Minuten.

Adulte Männchen aus Europa wiegen 300-400 g und damit weniger als eine Ringeltaube. Sie haben eine Flügellänge von 330-362 mm, im Mittel 340,5 mm. Die deutlich größeren und schwereren Weibchen erreichen ein Gewicht von 370-708 g und eine Flügellänge von 338-402 mm, im Mittel 373 mm. 

Bei adulten Männchen sind Kopf und Hals, Oberseite des Rumpfes, die Oberflügeldecken, die Oberseite der Armschwingen und der inneren Handschwingen sowie die Schwanzoberseite einfarbig blau-grau, der Bürzel ist weiß. Die mittleren und äußeren Handschwingen sind ober- wie unterseits scharf abgesetzt einfarbig schwarz. Die gesamte übrige Unterseite ist bis auf die dunkelgraue Endbinde der Arm- und der inneren Handschwingen einfarbig weiß. Der blaugraue Hals ist von der weißen Unterseite scharf abgesetzt.

Adulte Weibchen sind auf Oberkopf, Hinterhals, Rücken und Oberflügeldecken einfarbig mittelbraun, die kleinen Armdecken sind in der Flügelmitte etwas aufgehellt. Die Schwingen sind oberseits auf graubräunlichem Grund schwärzlich gebändert und zeigen auch eine schwärzliche Spitze. Der Bürzel ist deutlich kontrastierend weiß. Die Steuerfedern sind auf hellbraunem Grund schwarz gebändert und zeigen eine breite schwarze Endbinde. Die Unterseite ist insgesamt heller. Hals, Rumpf und die Unterflügeldecken sind auf gelblich weißem Grund kräftig braun gestrichelt, die Strichelung wird zum Unterbauch hin schwächer.

Die Unterseiten von Schwingen und Steuerfedern sind auf hellgrauem Grund breit dunkelbraun bis schwarz gebändert und zeigen eine breite dunkle Endbinde. Der Kopf zeigt einen schmalen dunklen Augenstreif, der ober- und unterhalb des Auges eher undeutlich und schmal weißlich eingefasst ist. Ein Gesichtsschleier ist ausgeprägt und zum Hals hin deutlich schmal weißlich begrenzt. Das breite Wangenband ist wie die übrige Oberseite mittelbraun und farblich kaum kontrastierend.

Onlineshop

Alle Bilder wurden von mir in den letzten Jahren auf diversen Reisen digital fotografiert. Ich lade Sie herzlich ein, im unten angeführten Shop zu schmökern! Suchen Sie sich Ihr Lieblingsmotiv für Zuhause, fürs Büro oder als Geschenk aus und bestellen Sie es bequem online.

Onlineshop